Aktuelle Coronasituation

Corona - aktuelle Situation, Wandern im Piemont

In Corona-Zeiten ist das Wandern in den piemontesischen Alpen besonders empfehlenswert, weil man auf diesen Wegen nur selten anderen Menschen begegnet und weil das Wandern Körper und Seele kräftigt und stabilisiert. Allerdings gibt es einige Schwierigkeiten bei kleinen Unterkünften.

Nach derzeitigem Stand (Anfang Juli 2020) sind Reisen in Italien, und somit auch im Piemont, wieder möglich. Das bedeutet, dass auch alle Etappen des Buches „Gran Paradiso“ von W. Bätzing und M. Kleider wieder begangen werden dürfen.

Aber es haben nicht alle Unterkünfte sowie alle Bars und Restaurants offen, und in einigen Alberghi/Posti tappa/Rifugi gibt es derzeit zwar Verpflegung, aber keine Übernachtungsmöglichkeiten. Im Falle einer mehrtägigen Wanderung sollten daher alle Unterkünfte vorher angerufen werden, um sich über die aktuelle Situation zu informieren und um gegebenenfalls zu reservieren.

Die geltenden Hygieneregeln machen besonders kleinen Unterkünften große Probleme, weil bei Gruppenunterkünften, Mehrbettzimmern und im Restaurant die Mindestabstände oft nicht eingehalten werden können und sich ein Betrieb mit nur sehr wenigen Schlafplätzen einfach nicht lohnt. Viele Betreuer von kleinen Unterkünften sind sich derzeit noch unsicher, wann und ob sie überhaupt öffnen sollen, weshalb es für uns nicht möglich ist, hier eine Liste von geöffneten Unterkünften zu präsentieren.

Weil es möglich ist, dass mehrtägige Wanderungen in dieser Situation teilweise nicht realisierbar sind, empfehlen wir in diesem Fall ein Standquartier, von dem man aus zahlreiche Tageswanderungen unternehmen kann. Wir haben die dafür günstigsten und attraktivsten Standorte aufgeführt: Gran Paradiso , S. 196 .

Eine weitere Alternative ist die Mitnahme einer Biwakausrüstung; aber dafür muss man vorher abklären, welche Restaurants und Läden geöffnet haben.

Die Grenzen von Österreich nach Italien und der Schweiz nach Italien sind geöffnet, und der Transitverkehr nach Italien ist für Deutsche erlaubt.

Bei der Wiedereinreise nach Deutschland ist derzeit keine 14-tägige häusliche Isolation mehr nötig.

Bitte beachten Sie bei ihrem Aufenthalt, dass in Italien weiterhin Maskenpflicht und Abstandsregeln bestehen! Die Tankstellen (auch Autobahntankstellen) sind im ganzen Land geöffnet.

Weitere Neuigkeiten werden wir hier schnellstmöglich verkünden , bleiben Sie gesund!