Höhenangst. Welche Wege sind bei Höhenangst zu begehen.

Hallo und guten Tag,
Ich hoffe jemand kann mir aus dem Forum (aus eigener Erfahrung?) zu diesem Thema etwas mitteilen, bzw. einen Rat geben wo ich noch mehr Informationen über die Begehbarkeit der Wege im Mairatal erhalten kann. Ich weis aus eigener Erfahrung , daß es für “angstfreie” Wanderer oft sehr schwierig ist die Begehbarkeit eines Weges für Menschen mit Höhenangst richtig einzuschätzen. Geht mir teilweise sogar selber so aufgrund u.a. untzerschiedlicher Tageskonditionen und Wegsituationen :-), trotzdem ein Versuch !!
Ich wandere sehr gerne und regelmäßig (Mallorca,Italien, Kreta), komme allerdings immer wieder an meine Grenzen sobald ich auf Wege mit “steilen” Abhängen, Überhänge, Felsumgehungen mit Haltehilfen und Abbrüchen stoße (felsig bzw. rutschig, ohne hohe Bäume und Büsche oder hohe Steine als Zwischenraum, ab ca. 45 Grad, längere Strecke als ca. 2 Meter. Auch Wege unter 5 Meter Breite wo zu einer Seite sich ein Abgrund befindet) . Kann mir diesbezüglich jemand einen Rat geben welche Wege ich im Valle Maira bewandern kann und welche besser nicht.
Vielen Dank und freundliche Grüße !!!
Thomas


Dieser Eintrag wurde aus dem alten Forum importiert und wurde ursprünglich vom Benutzer: thomas erstellt.

Hallo Thomas
Ich kenne Höhenangst bestens. Im Valle Maria bin ich schon viele Wege gewandert, der einzige, bei dem ich einen Anflug von Höhenangst hatte, war der Sentiero Falcone (von Allemandi über den Ginsterweg ins Tal hinunter). Allerdings war der Weg derart spektakulär, dass ich ihn wieder gehen würde.
Die meisten Wege sind entweder breit, frisch gemacht oder im Wald, so dass ich dir nur empfehlen kann, es zu wagen.
Gutes Gelingen
Claudia


Dieser Eintrag wurde aus dem alten Forum importiert und wurde ursprünglich vom Benutzer: Claudia erstellt.