Temperaturen in der Nacht

Hey ihr lieben GTA Wanderer,

wir sind grad kräftig am planen für unsere GTA Tour vom 14.Juni bis 5. August.

Wer kann mir den ein paar Fragen beantworten?leider hab ich im Forum dazu bisher nichts gelesen … Vielen Dank schon mal im Voraus.

  1. Wir wollen immer mal wieder im Tarp schlafen, die meiste Zeit jedoch in Hütten. Wie kalt wird es denn so im Durchschnitt nachts? Wird ein Dauen Schlafsack benötigt, oder reicht ein Sommerschlafsack der bis 5 ° warm hält aus?

  2. Wie sieht es denn mit Schnee aus Mitte Juni? Hattet ihr Schneegrödeln dabei oder gings ohne?

  3. eine Freundin ist nicht geimpft, werden wir da in Hütten Probleme bekommen?

das wären mal die wichtigsten Danke :wink:

Hi Jessi, zu den ersten beiden Fragen kann ich nicht kompetent Auskunft geben, da ich noch nicht so viel in den Bergen gezeltet habe.

Zu der dritten Frage: Im letzten Jahr, hätte deine Freundin wohl Probleme bekommen. Derzeit gilt (soweit ich weiß) in Restaurants und Hotels noch die 3G-Regel. Gerade in den CAI-Hütten wurde auch kontrolliert.

Hej Jessy,

zu Fragen 1 & 2: hängt natürlich auch davon ab, wo genau Ihr auf dem GTA unterwegs sein wollt. Da dieser Winter relativ schneereich war, ist die Wahrscheinlichkeit für Schnee in höheren Lagen zu Mitte Juni recht hoch. Grödeln sind also empfehlenswert. Und mit Sommerschlafsack wäre es mir draußen auf dem Berg bei sternklarer Nacht deutlich zu kalt.
zu Frage 3: „swja“ hat recht; im vorigen Jahr wurden wir auf nahezu sämtlichen Hütten (nicht nur CAI) ziemlich konsequent kontrolliert. Generell waren die Kontrollen in IT deutlich konsequenter als in CH oder DE.
Wünsche Euch dennoch eine gute Tour!

1 „Gefällt mir“

Zu 3.
Allgemeine aktuelle Covid-Infos hier:


"## General provisions

Last Update: 7 March 2022

To ensure the safety of residents and tourists, the Italian government has introduced a classification of regions based on white (minimum risk), yellow, orange and red (maximum risk) colour codes. Each colour corresponds to a number of prevention measures governing travel possibilities within a single region and between regions, the opening of businesses, restaurants and places of culture.

For information about individual services, consult the table below:"

-> Piemont ist weiß, D. h.: „Staying in accommodation facilities requires possession of the Super Green Pass (only for people over 12 years of age).“
-> Aostatal gelb.

Hallo Jessi,
die Angabe GTA reicht sichrlich nicht aus, um eine passende Antwort zu erhalten. Wo wollt ihr denn starten? Ich bin damals am 21. Juni am Nufenen-Pass auf Tour gegangen und hatte in der 2. Nacht einen Schneesturm. Und ohne Grödel wäre es in der ersten Woche an einigen Stellen problematisch geworden. Weiter im Süden hätte es zum gleichen Zeitpunkt sicher anders ausgesehn.

VG
Helmut

Hey ihr lieben,

vielen Dank für die tollen Infos.
Wir hatten vor am Punkt Saas Almagell oder in Forno zu starten, wir wissen es noch nicht sicher. Vor haben wir den gesamten GTA bis runter an die Küste zu wandern.
Seid ihr an den Punkten zufällig auch gestartet ?
Schneereicher Winter? Den Eindruck hatte ich bisher überhaupt nicht, weder in Österreich noch in Livigno beim Ski fahren , aber gut zu wissen …

Vielen Dank, die Grödeln werden eingepackt :wink:
Schneesturm wie muss ich das verstehen? hab sowas mal in Island erlebt … hielt einen halben Tag an, der Schnee blieb aber nicht liegen.

Waren bei dir dann die Hütten und Übernachtungsmöglichkeiten um die Jahreszeit also ab 21. Juni alle offen?

Wie sieht es denn mit Wasser aus? Findet man da immer genügend Brunnen? Wieviel Liter Wasser hattet ihr so den Tag über dabei ? Sind die Almen Gebiete noch so belebt, dass es dort immer Wasser bzw. Brunnen gibt?

Habt ihr immer eure Unterkunft vor gebucht? davon wird immer berichtet und dringend dazu geraten … wir lieben es eher spontan, können dafür aber auch damit leben, dass mal an einem Abend kein Essen für uns gekocht wird ??

Danke Euch

Wasser ist in meiner Erinnerung recht gut verfügbar. Insbesondere in den kleinen Weilern gibt es Brunnen.

Was die Unterkünfte betrifft: Sagen wir so, wenn du weißt, dass du in einer übernachten willst, ruf am Vorabend oder auf dem Weg dahin an. Die Unterkünfte sind aufgrund von Corona schwer gebeutelt und ich hatte den Eindruck, du zahlst eher für das Essen als für das Bett. Aber umgekehrt wirst du vermutlich auch ohne Anmeldung ein Bett kriegen und die Leute werden euch was zu essen zaubern wollen. Aber letztendlich habe ich keine Erfahrung mit spontan angklopfen. Ich hab auch einmal, als voll war (Feragosto = italienischer Feiertag), am Telefon gefragt, ob ich irgendwo zelten darf und konnte dann ganz selbstverständlich hinterm Haus auf der Wiese stehen.
Was das Impfen angeht ist mir noch eingefallen, dass das natürlich auch untereinander Thema war, wenn man mit mehreren Leuten in einem Zimmer war.

Ciao, Wetterlage (Schnee) : schau einfach mal hier für deinen Startort nach : https://www.windy.com/?51.732,8.253,5
Oben links den Namen eingeben , unten gibts eine Auswahl von Webcams in der Nähe, da lassen sich
erste Rückschlüsse auf die Schneelage ziehen. Bei Start in Saas-Almagell über den Passo Monte Moro
vlt. Grödel nötig (??), ab Forno eher unwahrscheinlich. Der Winter war nicht sehr schneereich, im mittleren und südl. Bereich der GTA jedenfalls nicht. Hier bei uns am südl. Ende der GTA war kaum Schnee … Spätestens in Alagna kann man ja auch Überflüssiges ja per Postpaket heimschicken.
Nachtemperaturen einstellig …lt. CAI Macugnaga sind Decken auf den Hütten. (Während Corona waren teilweise keine vorhanden) Beim übernachten Draussen wird man sicher einen Schlafsack brauchen.
Trinkwasser : schau mal hier https://www.wanderreitkarte.de/ es gibt Signaturen für Trinkwasserstellen, sicher nicht alle aber einge sind verzeichnet.Trinkwasser sollte kein Problem sein, außer im Herbst, nach einem trockenen Sommer, im Südteil der GTA.
Anmeldung: Ja nötig, damit die Wirtsleut’ planen können. Machen die Gastgeber wohl auch für die Wanderer, für das Etappenziel des nächsten Tages.
Gruss
FV